Organisieren, bilden, handeln und kämpfen – Aktionen zum 1. Mai 2022

Seit dem Streik tausender Arbeiter:innen am 1. Mai 1886 in Chicago und der darauffolgenden Verurteilung von mehreren Anarchisten zum Tode, gilt der 1. Mai weltweit als Kampftag unserer Klasse. Jedes Jahr gehen weltweit Menschen an diesem Tag auf die Straße, um für das Recht auf Arbeit und für bessere Arbeitsbedingungen zu demonstrieren. Doch das Recht auf Arbeit heißt im Kapitalismus und in der sozialen Marktwirtschaft immer noch, dass Arbeitskräfte für die Gewinnmaximierung unterdrückt und ausgebeutet werden. Wir stehen deshalb nicht dafür ein, unter besseren Arbeitsbedingungen weiterhin ausgebeutet zu werden, sondern gehen am 1. Mai auf die Straße in Erinnerung der kämpfenden Genoss:innen von 1886 – wir bleiben unversöhnlich!

Aber das allein reicht nicht aus – wir müssen uns bilden, organisieren und kämpfen! Die Freie Arbeiter:innen Union (FAU) Magdeburg veranstaltet deshalb rund um den 1. Mai 2022 mehrere Aktionen:

Was war los in Bornheim?
Vortrag zum Streik bei „Spargel Ritter“ im Mai 2020
24.04. // 15:00 Uhr // Stadtteilladen Mitmischen, Maxim-Gorki-Straße 40, 39108 Magdeburg

Das ist ja wohl das Mindeste!
Vortrag der FAU Magdeburg zu arbeitsrechtlichen Mindeststandards
25.04. // 18 Uhr // Uni Gebäude G22A, Pfälzer Straße 5,39106 MD, Raum 211

Einführung in Begleitungen zu Jobcenter-Terminen
Schulung zur Selbstermächtigung im Jobcenter. Die Veranstaltung ist auf marginalisierte Geschlechter (FLINTA) beschränkt.
27.04. // 11:00 Uhr // Stadteilladen Mitmischen, Maxim-Gorki-Straße 40, 39108 Magdeburg

Workers Memorial Day
Den Toten gedenken, für die Lebenden kämpfen.
28.04. // Ganzen Tag // Stadtweit

Kampftag der Arbeiter:innen Klasse
Demonstrationen in Magdeburg
01.05. // Ganzen Tag // Stadtweit

Kampftag der Erwerbslosen
Kundgebung mit Redebeiträge, Beratungen und Musik
02.05. // 13 bis 16 Uhr // Otto-von-Guericke-Straße Ecke Ernst-Reuter-Allee

Offener Stammtisch der FAU MD
03.05. // ab 20 Uhr // Kunstkneipe Nachdenker, Olvenstedter Str. 43, 39108 Magdeburg

FAU Magdeburg vs. Domino’s: 2.000 Euro Lohnnachzahlung für unser Mitglied!

Im Fall der ausstehenden Löhne bei Domino’s gibt es nun auch in der eigentlichen Sache gute Nachrichten: Die Pizziano Magdeburg Altstadt GmbH und unser Mitglied haben sich auf einen außergerichtlichen Vergleich geeinigt. Demnach zahlt die Domino’s-Franchisenehmerin die ausstehenden Löhne in fast voller Höhe nach – rund 2.000 Euro. Zusätzlich müssen die Betreiber:innen auch für ihre Anwaltskosten und die Kosten des erfolglosen Verfahrens über die einstweilige Verfügung aufkommen.

Für uns ist klar: Die Einhaltung arbeitsrechtlicher Mindeststandards ist Pflicht. Über kurz oder lang werden wir bekommen, was uns Lohnabhängigen zusteht. Das hätten die Chef:innen einfacher und billiger haben können. Wir sind gespannt, ob sie daraus lernen – und bereit, falls sie es nicht tun!

Weitere Infos zum Fall findet ihr hier, die Hintergründe zur einstweiligen Verfügung hier.

FAU Magdeburg im Interview mit Radio Corax

Die AG Gewerkschaftliche Aktion der FAU Magdeburg hat in einem Interview mit Radio Corax über unseren aktuellen Konflikt mit einem Franchisenehmer von Domino’s Pizza berichtet. Die Pizziano Magdeburg Altstadt GmbH will uns mit einer einstweiligen Verfügung daran hindern, die miesen Arbeitsbedingungen bei Domino’s offenzulegen und für die Forderungen unseres Mitglieds zu kämpfen.
Zum Nachhören auf der Webseite von Radio Corax: radiocorax.de/fau-magdeburg-vs-dominos/
Mehr Infos zum Konflikt auf: magdeburg.fau.org/ueber-uns/ag/gewerkschaftliche-aktion/dominos-pizza/

Kundgebung zur Situation im Gesundheitssektor in Sachsen-Anhalt

Am 23.10.21 fand in Magdeburg eine Kundgebung zur Situation im Gesundheitssektor in Sachsen-Anhalt statt.
Wir haben uns mit unserem Büchertisch und einem Redebeitrag beteiligt.
Den Aufruf findet ihr unter: mitmischen-md.de/2021/10/13/kundgebung-zur-situation-im-gesundheitssektor-in-sachsen-anhalt/

Es gab eine Ausstellung des Vereins „Pro Krankenhaus Havelberg“ und Beiträge unter anderem vom „Bündnis Gesundheit ohne Profite Halle“ und „Bündnis gegen Pflegenotstand Mansfeld-Südharz“ , die seit mehr als eineinhalb Jahren gegen den Pflegenotstand kämpfen.

Besonders freuen wir uns über die Grußworte des Pflegesyndikat der FAU Bern und der Unabhängigen Betriebsgruppe am Helios Amper Klinikum Dachau.

Grußwort Pflegesyndikat der FAU Bern findet ihr Hier.
Das Grußwort der Unabhängigen Betriebsgruppe am Helios Amper Klinikum Dachau findet ihr Hier.

Die Rede von Mitgliedern der FAU Magdeburg, die in der Gesundheitsbranche arbeiten, findet ihr Hier.

Weiter lesen „Kundgebung zur Situation im Gesundheitssektor in Sachsen-Anhalt“

[PM] FAU Magdeburg setzt Lohnnachzahlung gegen Domino´s Pizza durch

Arbeitskonflikt zwischen einem Mitglied der Freien Arbeiter:innen Union Magdeburg und einer Domino’s Pizza Franchisenehmerin (Pizziano Magdeburg Stadtfeld GmbH) erfolgreich beendet. Das Unternehmen zahlte den geforderten Betrag von knapp 2.000 Euro vollumfänglich.

Das Mitglied A. wandte sich Anfang April an das Team der gewerkschaftlichen Sprechstunde der FAU, nachdem er aufgrund einer Krankschreibung von der Chefin Frau K. massiv unter Druck gesetzt wurde. Besonders dreist in dem vorliegenden Fall war der Versuch, per Mail einen Aufhebungsvertrag zu konstruieren, den wir zusammen mit unserem Mitglied A. zurückwiesen. Im Beratungsgespräch offenbarten sich schließlich weitere Probleme, gegen die A. zusammen mit seiner Gewerkschaft anging.

Weiter lesen „[PM] FAU Magdeburg setzt Lohnnachzahlung gegen Domino´s Pizza durch“

Global Climate Strike 25.09.2020

Am gestrigen Freitag, den 25.09.2020, versammelten sich mehr als 800 Schüler:innen und Unterstützende zum „Global Climate Strike – Kein Grad weiter!“. Während der Demonstration wurden Redebeiträge u.a. von Seebrücke Magdeburg, Ver.di, dem Jugendrat und vielen anderen gehalten.
Dabei wurde auf den Zusammenhang von Umweltkatastrophen, Fluchtursachen, Kapitalismus und Patriarchat hingewiesen.
Zusammen mit Aktiven der FAU Magdeburg haben sich 150 Menschen im antikapitalistischen Jugendblock zusammen gefunden, um klar zu zeigen, dass ehrliche Umweltarbeit nur antikapitalistisch geht! Als FAU Magdeburg setzen wir dabei auf den Aufbau einer klassenkämpferischen Basisgewerkschaft.

Weiter lesen „Global Climate Strike 25.09.2020“

Global Climate Strike – Kein Grad weiter! 25.09.2020 in Magdeburg

Freitag, den 25.09.2020, findet der Globale Klimastreik von Fridays for Future auch in Magdeburg statt. Unter dem Motto „Global Climate Strike – Kein Grad weiter!“ sammeln sich die Schüler:innen und Unterstützer:innen ab 12 Uhr auf dem Magdeburger Domplatz.
Wir, die FAU Magdeburg, rufen dazu auf, die Demonstration zu unterstützen.

Weiter lesen „Global Climate Strike – Kein Grad weiter! 25.09.2020 in Magdeburg“

Keine Einigung in der Güteverhandlung mit dem Uniklinikum Magdeburg

Am heutigen Donnerstag, den 27.08.2020, fand vor dem Arbeitsgericht Magdeburg die Güteverhandlung zwischen einer 50-jährigen alleinerziehenden Mutter und dem Uniklinikum Magdeburg statt. Die FAU Magdeburg hatte zur solidarischen Prozessbegleitung aufgerufen. Die Verhandlung endete ohne Ergebnis.

Weiter lesen „Keine Einigung in der Güteverhandlung mit dem Uniklinikum Magdeburg“

FAU Magdeburg mit ihrer Klage gegen UNO Pizza erfolgreich

Nach einer Güteverhandlung am 06.08.2020 vor dem Magdeburger Arbeitsgericht einigten sich ein Kollege und sein ehemaliger Arbeitgeber einer UNO Pizza-Filiale auf die Beendigung des Arbeitsverhältnisses und eine Abfindung in Höhe von 600 €, was mehreren Monatslöhnen entspricht. Der ehemalige Lieferdienstfahrer hatte mit Unterstützung der Freien Arbeiter:innen Union (FAU) Magdeburg geklagt. „Die Einigung war ein voller Erfolg! Ich bin froh endlich einen Haken an diese Sache machen zu können und freue mich über das Ergebnis“, so der Kollege Chris nach der Verhandlung. Weiter lesen „FAU Magdeburg mit ihrer Klage gegen UNO Pizza erfolgreich“

Freie Arbeiter:innen Küche – Fau-Kü

Offen – Solidarisch – Kostengünstig
Gegen die Konkurrenz und Willkür an der Magdeburger Tafel

Geschaffen um den Ärmsten der Bevölkerung zu unterstützen, hat die Tafel unter der Agenda 2010 an ungeahnter Relevanz gewonnen. Ohne das System der Tafeln, die sich ausgehend von Ostdeutschland über die gesamte BRD verbreitet hat, wären die Kürzungen im Arbeits-losengeld und in der Rente oder Leiharbeits- oder Werkverträge nicht durchsetzbar gewesen. Weiter lesen „Freie Arbeiter:innen Küche – Fau-Kü“