AG Gewerkschaftliche Aktion

Die AG Gewerkschaftliche Aktion kümmert sich um die konkreten betrieblichen Belange der Mitglieder der FAU. Wenn Du ein Problem mit deinem:r Chef:in hast, Dir deine Rechte im Job verwehrt werden oder Du gar gekündigt wurdest – dann ist diese AG Deine Ansprechpartnerin.

In der AG machen wir uns einerseits selbst mit dem Arbeitsrecht vertraut. Wir nehmen regelmäßig an entsprechenden Schulungen der FAU teil, führen aber inzwischen auch selbst Einführungsvorträge durch. Die meisten (Er-)Kenntnisse liefert jedoch die Praxis – wir unterstützen uns gegenseitig bei Problemen auf der Arbeit, ebenso wie all diejenigen anderen, die sich gegen die Zumutungen in der Lohnarbeit zur Wehr setzen wollen. Dabei geht es zunächst oft erst mal darum, die eigenen Rechte zu erkennen und diese auch durchzusetzen. Dazu reicht oft ein Brief (oder mehrere) der Gewerkschaft an die Chef:in aus, mitunter gehen wir jedoch auch mit Euch vor Gericht. Wir können natürlich keine Rechtsvertretung (in der ersten Instanz vor dem Arbeitsgericht ist ein solcher auch nicht zwingend notwendig) ersetzen, euch sicher aber mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Am besten jedoch ist es, wenn Ihr euch mit euren Kolleg:innen zusammenschließt und gemeinsam aktiv werdet. Wir unterstützen euch beispielsweise, indem wir öffentlichkeitswirksame Aktionen vor der Filiale oder dem Sitz „eurer“ Firma machen oder ihr gar streiken wollt.

Wir sind auch jederzeit an neuen Mitstreiter:innen interessiert – nicht zuletzt, weil sich zunehmend mehr Menschen an uns wenden, um sich Rat zu holen oder sich gemeinsam mit uns gegen ihre Chefs zur Wehr zu setzen.

Die Gewerkschaftliche Sprechstunde findet aktuell jeden 1. Montag im Monat von 18 bis 20 Uhr im Stadtteilladen Mitmischen in der Maxim-Gorki-Straße 40, 39108 Magdeburg. Ihr könnt vorbeischauen und eure Probleme an uns herantragen. Natürlich ist es auch möglich, einen separaten Termin mit uns zu vereinbaren. Unser Telefon: 0159 070 35 770 ist montags bis donnerstags von 18 bis 19 Uhr offen, ihr könnt uns aber auch jederzeit eine Nachricht hinterlassen, wir rufen dann zurück.

Für eine Erstberatung ist es nicht notwendig, dass Ihr Mitglied der FAU seid, wenn wir dann als Gewerkschaft für Euch nach außen aktiv werden, ist dies jedoch Voraussetzung.

[ssba]