Zweierlei Maß im Lockdown

Während zum Schutz der Bevölkerung Gaststätten, Geschäfte und KiTas geschlossen wurden, gilt der Schutz anscheinend nicht für Erwerbslose. Dieser Tage erreichte uns über die Hotline der Erwerbslosen AG ein Anruf einer Kollegin. Diese soll zu einem Bewerbungstraining gehen und sich der Gefahr einer Ansteckung aussetzen, um zu lernen, was sie schon lange kann.

In Zeiten der Pandemie wollen die Jobcenter, wie sonst auch, ihre Statistik säubern, in dem sie Menschen dazu bringen, in sinnlosen Maßnahmen zu sitzen. Denn Erwerbslose, die an solchen Maßnahmen teilnehmen, werden statistisch nicht als Arbeitslose erfasst.

Wir hoffen, dass nach unserer Intervention das Jobcenter und der Bildungsträger der Maßnahme es sein lassen, die Betroffene und andere Leute in nicht systemrelevante Tätigkeiten zu zwingen.
Wenn ihr auch dazu gedrängt werdet, während der Pandemie an Maßnahmen teilzunehmen, dann meldet euch bei uns per Mail (faumd-h4@fau.org) oder über unsere Erwerbslosen Hotline (0152 19331173) Montags bis Freitags von 13 Uhr bis 18 Uhr.
Bleibt gesund und passt auf euch auf!

Neues Jahr – neue Regeln

Mit dem Beginn des neuen Jahres gibt es wieder einige gesetzliche Neuregelungen, von denen wir hier einige kurz auflisten:

So gilt seit Beginn des Jahres 2021 ein neuer Mindestlohn von 9,50 Euro, der dann ab 1. Juni 2021 auf 9,60 Euro erhöht wird.

Der Hartz-IV-Eckregelsatz wurde mit Jahresbeginn auf 446 Euro erhöht.

In Magdeburg wird zudem der „Magdeburg-Pass“, mit dessen Hilfe u.a. bei vielen kulturellen Veranstaltungen ermäßigte Eintrittskarten erworben werden können, durch die „Otto-City-Card“ ersetzt. Diese Karte kann jetzt auch zusätzlich von Wohngeld-Beziehenden beantragt werden.

Achtet also darauf, dass Ihr euch von Ausbeuter:innen und/oder Amt nicht verarschen lasst – auch wenn die Differenz-Beträge eher symbolischer Natur sind.

Wir wünschen Euch einen gesunden Start ins Jahr und allen Kolleg:innen erfolgreiche Kämpfe.

Sprechstunden der FAU Dezember 2020 und Januar 2021

Aufgrund der Corona-Pandemie entfällt die Gewerkschaftliche Sprechstunde und das Erwerbslosencafé der FAU Magdeburg im Dezember und Januar.
Wir sind trotzdem für euch da!

Beratung zum Arbeitsrecht per E-Mail: faumd-arbeitsrecht@fau.org
Oder telefonisch Montags von 18-19 Uhr unter: 0159 07035770

Erwerbslosen Beratung per E-Mail: faumd-h4@fau.org
Oder telefonisch Mo. bis Fr. 13-18 Uhr unter: 0152 19331179

Interview: 20 Jahre FAU Magdeburg

Am 10. November 2020 feiert unsere Lokalföderation ihr zwanzig Jähriges bestehen. Aufgrund der aktuellen Pandemie müssen wir leider auf Feierlichkeiten verzichten, werden diese aber so bald wie möglich nachholen. Um unser Jubiläum nicht vollends mit Stillschweigen zu übergehen, hat unser Presseteam ein Interview mit einem Mitglied geführt, das die FAU in Magdeburg mitgegründet hat.

Viel Spaß beim Lesen!

Weiter lesen „Interview: 20 Jahre FAU Magdeburg“