Rückblick auf die Solidaritätskundgebung für die Streikenden in Bornheim

Die Freie Arbeiter:innen-Union Magdeburg hat am 23.05.2020 aus Solidarität mit den Streikenden bei Spargel-Ritter in Bornheim eine Kundgebung auf dem Willy-Brandt-Platz organisiert. Diese Kundgebung fand zusammen mit dem Bündnis „#LeaveNoOneBehind – Lasst niemanden zurück!“ statt.

Seit dem 15.05. befinden sich Saisonarbeiter:innen bei Spargel-Ritter in Bornheim im Ausstand. Der Hauptgrund ist ein Vertragsbruch des Arbeitgebers, der sich bis dahin weigerte, ausstehende Löhne zu zahlen. Arbeiter:innen haben das Allgemeine Syndikat der FAU Bonn beauftragt, ihre Interessen zu vertreten.
Während des Konfliktes konnten Teilerfolge erreicht werden. Zwar wurden am 20.05. Löhne ausgezahlt, die es den Arbeiter:innen zumindest ermöglichen, ihre Heimreise zu organisieren. Aber auch diese Zahlungen entsprechen nicht den Summen, die aufgrund der Verträge der Arbeiter:innen zu erwarten wären. Die Gewerkschaft FAU Bonn hat mehrere Anwält:innen eingeschaltet, um die Forderungen der Arbeiter:innen vor Gericht durchzusetzen.

Während der Kundgebung waren mehr als 50 Menschen anwesend, die sich solidarisch zeigten mit den Kämpfen der Saisonarbeiter:innen. Zu themenbezogener Musik wurde sich unterhalten und über den Corona-Alltag ausgetauscht. Währenddessen wurden unsere Flyer an Passant:innen verteilt. Viele Leute wollten sich informieren und sahen sich unseren Infostand an. Es ergaben sich viele Gespräche über die menschenunwürdigen Bedingungen auf deutschen Feldern, Probleme in der Corona-Krise, gewerkschaftliche Organisierung und die kapitalistischen Alltagsprobleme. Um 15 Uhr kam die Bündnisdemonstration „#LeaveNoOneBehind – Lasst niemanden zurück!“ vorbei. Ab dem Zeitpunkt wurden Reden von der DGB-Jugend, der Sippschaft Magdeburg und uns gehalten. Wir haben über die Kämpfe der migrantischen Arbeiter:innen in Valencia/Spanien, über den massiven Streik der Landarbeiter:innen in Italien und über den wilden Streik bei Spargel Ritter informiert.
Wir sehen die Kundgebung als erfolgreich an, gerade da wir auch einige Spenden für die Streikenden in Bornheim sammeln konnten. Wir werden uns weiterhin mit den Kämpfen unserer Klasse solidarisieren, mit einer Kundgebung, einem Solidaritätsschreiben oder anderen Aktionen.

Leider mussten wir dem Twitter-Account der FAU Bonn entnehmen, dass eine drohende Räumung der Unterkünfte nur durch entschlossenes Handeln verhindert werden konnte – zumindest bis Montag .
Wir wünschen den Kolleg:innen noch viel Kraft und Erfolg in ihrem Konflikt mit dem Insolvenzverwalter.

Peter Zeisig, Aktivist der FAU Bonn: „Die letzte Woche hat gezeigt was möglich ist, wenn der wilde Streik einer entschlossenen Arbeiterschaft durch gewerkschaftliche Organisierung unterstützt wird. Nun müssen die restlichen Lohnforderungen gerichtlich durchgesetzt werden.“


Mehr Infos über den Streik:
blog: www.bonn.fau.org
email: faubn@fau.org
twitter.com/FAUBonn // facebook.com/faubonn/
Presse-Telefon: +491784618733
Kontakt zur Fau Magdeburg
blog: https://Magdeburg.fau.org
email: faumd-kontakt@fau.org // Faumd-Presse@fau.org
twitter.com/Faumagdeburg // facebook.com/faumd/
[ssba]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.