Zusammenarbeit mit Ende Gelände

Als Freie Arbeiter*innen Union streben wir eine Gesellschaft an, in der alle Menschen über tatsächliche Mitbestimmung verfügen, in der wir jegliche Herrschaftsformen von der kapitalistischen Lohnarbeit bis hin zur Umweltzerstörung hinter uns lassen und in der ein friedliches und solidarisches Zusammenleben Aller im Einklang mit der Natur möglich ist.

Neben der Organisierung und Mobilisierung der Menschen an ihren Arbeitsplätzen braucht es dafür Aktionen des zivilen Ungehorsams und direkte Aktionen, die auf einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen sowie eine von Kohle- und Atomkraft unabhängige Energieversorgung abzielen.

Da diese Kämpfe zusammen gehören, gibt es vielerorts Verbindungen zwischen Akteur*innen der sozialen, der gewerkschaftlichen und der ökologischen Bewegung, so auch zwischen Ende Gelände und der FAU Magdeburg. Uns eint das Ziel, der Ausbeutung der Menschen und der gesamten Natur ein Ende zu setzen und das kapitalistische System durch eine Gesellschaftsordnung zu ersetzen, die auf Selbstverwaltung und ökologischer Nachhaltigkeit basiert.

[ssba]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.